LG Maifeld Pellenz

 

Am 29. März fand der 35. Vattenfall Berlin Halbmarathon statt.

Bekannt durch den größten und schnellsten Halbmarathon der Welt, reiste Christian Schmitz mit großer Motivation nach Berlin. Für Christian war es eines der Höhepunkte der Laufenden Saison. Nachdem das Anmeldeportal nach 31000 Anmeldungen geschlossen war, freute sich Christian um so mehr doch noch einen Startplatz erhalten zu haben, aufgrund seiner Bestzeit im letzten Jahr. Mit der Zielsetzung im Bereich der Bestzeit zu laufen ging er an den Start.

Mit zehnminütiger Verspätung ertönte der Startschuss um 10:15 Uhr. Vom Start weg lief er stur einen schnitt von 3:10 min/km. Die Witterungsverhältnisse waren durchweg eher schlecht, so musste man gegen starken Gegenwind auf regennasser Straße ankämpfen. Entlang am Alexanderplatz, Brandenburger Tor, Siegessäule sorgte Christian bis KM 11 in einer ca. 15 Mann starken Gruppe für das Tempo, nachdem sich keiner bereit erklärte Tempoarbeit zu leisten. Anschließend fielen alle Läufer bis auf 2 von der Gruppe ab. Fortan ging es zu dritt mit Tempowechselarbeit am Kuh`Damm vorbei Richtung Ziel.

Das Tempo wurde nochmal beschleunigt, es deutete sich eine Endzeit von unter 1:07h an. Doch die letzten 3 Km bekam Christian starke Seitenstechen, wodurch viel Zeit verloren ging. Als gesamt 35. und 9. bester Deutscher lief Christan am Alexanderplatz in 1:07:21h ins Ziel ein. Dies bedeutete neue persönliche Bestzeit, die um 14 sec verbessert wurde. Trotz der verlorenen Zeit in den letzten Kilometern, war er mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

 

 

 

 

 

___________________________________________________________________________________________________

U12-Team holt sich den Hallen-Team-Cup 2015

Mayen- Am Sonntag, den 08.03.2015, ging es für viele Kinder der LG Maifeld-Pellenz zum zweiten und damit auch letzten Hallen-Team-Cup dieses Jahres in die Burghalle nach Mayen. Dort wurden die gleichen Disziplinen wie auch zwei Wochen zuvor in Andernach überwunden.

 

In der Altersklasse U8 schickte die Leichtathletikgemeinschaft aus Plaidt, Polch und Ochtendung wie schon in Andernach ein Team an den Start. Die Kids, die unter dem Namen „Sprinthasen“ starteten und beim Team-Cup in Andernach auf dem 3. Platz gelandet waren, wollten diesen natürlich hier in Mayen unbedingt verteidigen. Und so kämpften sich die Mädchen und Jungen von Disziplin zu Disziplin und belegten am Ende einen hervorragenden 2. Platz. Besonders hervorzuheben ist sicherlich die Teamleistung beim Zielweitsprung, bei dem man am Ende sogar die beste Mannschaft des Tages war.

Bei der Altersklasse U10 konnte man an diesem Tag gar 3 Teams melden. Auch hier wurde von allen Teams hart gekämpft, doch die Konkurrenz erwies sich sowohl in Qualität, als auch in Quantität als hartnäckiger Gegner, da in Mayen insgesamt 9 U10-Teams an den Start gingen. Am Ende sprangen dann für die „Laufmäuse“ der LG Maifeld-Pellenz die Plätze 5, 6 und 9 heraus. „Bei dieser starken Konkurrenz ein gutes Gesamtergebnis“, war die einheitliche Meinung der Trainer.

In der Altersklasse U12 konnten an diesem Tag 2 Teams gemeldet werden, sodass das Sieger-Team von Andernach gespalten werden musste. Auch hier war die Konkurrenz bei 6 Teams groß. Am Ende eines langen Wettkampftages, der mit viel Schweiß beim abschließenden 8-Runden-Lauf beendet wurde, stand auch hier das Ranking fest: Die “zweite“ Mannschaft der Power-Panther landete am Ende denkbar knapp auf dem 5. Rang. Die “erste“ Mannschaft, die eine Startgemeinschaft mit 3 Athleten des TSV Moselfeuer Lehmen bildete, konnten den Erfolg von Andernach wiederholen und sicherte sich somit die Goldmedaille. Wie schon in Andernach konnte man dabei auch wieder alle Einzeldisziplinen gewinnen.
Da man bei der U12 somit in diesem Winter beide Team-Cups für sich entscheiden konnte, dürfen sich die Kids, die diesem Team in Andernach und/oder in Mayen angehörten nun offiziell “Hallen-Team-Cup-Sieger 2015“ nennen. Ein super Erfolg, vor allem, wenn man bedenkt, dass der Großteil des Teams aus Kindern des jüngeren Jahrgangs besteht.